Bewertung der eingereichten Themen

Hier sind die eingereichten Vorschläge für ein Session-Thema gelistet. Die Teilnehmer können nun jeden Vorschlag bewerten, indem sie auf die Sternen-Skala klicken. 5 Sterne bedeutet dabei sehr interessant und 1 Stern bedeutet weniger interessant.

Anhand des Rankings der eingereichten Themen wird der Sessionplan der Kickoff Veranstaltung am 25.02.2021 erstellt. Die 15 am höchsten bewerteten Vorschläge werden als Workshop im Plan berücksichtigt.

Der fertige Sessionplan wird am 22.02. an die Teilnehmer verteilt.

Bewertung der eingereichten Themen

Hier sind die eingereichten Vorschläge für ein Session-Thema gelistet. Die Teilnehmer können nun jeden Vorschlag bewerten, indem sie auf die Sternen-Skala klicken. 5 Sterne bedeutet dabei sehr interessant und 1 Stern bedeutet weniger interessant.

Anhand des Rankings der eingereichten Themen wird der Sessionplan der Kickoff Veranstaltung am 25.02.2021 erstellt. Die 15 am höchsten bewerteten Vorschläge werden als Workshop im Plan berücksichtigt.

Der fertige Sessionplan wird am 22.02. an die Teilnehmer verteilt.

Da Verwaltungen als Grund-DNA die Linienorganisation haben, stellt sich die Frage, ob Enthierarchisierung, partizipative Entscheidungsmechanismen und Formen der Selbsstorganisation von New Work im System Verwaltung eine Chance haben?

Können alle mit mehr Freiheit umgehen? Wie bekommt man Führungskräfte dahin, dass sie auf Entfernung führen können? Wie geht man psychischen Belstungen und Ängsten um? 4.5 / 5 ( 8 votes )

Wie man neue Kollegen gewinnen, integrieren, sich um sie kümmern und Konflikte lösen kann. Was verändert sich durch Digitalisierung im Bezug auf Führung und was bleibt gleich? Bleibt die Komponente Mensch bei Überlegungen zur Digitaliserung weiterhin unterbelichtet? 4.4 / 5 ( 8 votes )

Wie stellen wir sicher, dass die Digitalisierung jeden Mitarbeiter nicht nur erreicht sondern auch mitnimmt und „infiziert“ und was ist die Konsequenz wenn es nicht klappt bzw. der Mitarbeiter „imun“ ist bzw. ist die Digitalisierung DIE Lösung für „ALLE(s)“?

Wie kann Recruiting, Onboarding und Teambuilding nachhaltig funktionieren, wenn man nicht im Büro zusammen kommen kann.

Kann Agiles Projektmanagement und SCRUM auch außerhalb der IT – vielleicht im Servicebereich – eingesetzt werden? Und was muss man beachten, um mögliche Blockaden der Kollegen zu verhindern.

Remote Arbeit bedeutet, das sich viele Projektbeteiligte an verschiedenen Orten befinden. Um solche Projekte managen und um die Beteiligten unter einen Hut bringen zu können, müssen die Projektmanager und -leiter wesentlich mehr Aufwand in Koordination, Kommunikation und Controlling stecken.

Die Suche nach einer Definition. Je nach Funktionsbereich in einem Unternehmen verstehen die Personen etwas anderes unter dem Begriff NewWork. Während es in einem von der Verwaltung geprägtem Unternehmen oft um zuviel Bürofläche geht, muss sich ein Produktionsunternehmen darüber Gedanken ob eine slebstorganisierte und eigenverantwortliche Schichtplanung sinnvoll ist. Darüber hinaus wird die Diskussion häufig von […]

Wie kann man die Tipps &Tricks von beispielsweises Monteuren im Außendienst – die kein Notebook haben – sichern und auf junge Gesellen transferieren ohne das man – wie in Zeiten von Corona – die etablierten informellen Prozesse nutzen kann.

Die Work-Life-Balance hat bei der Wahl des Arbeitgebers einen wichtigen Stellenwert eingenommen: Mitarbeiter wünschen sich flexible Arbeitszeiten und variable Wahl des Arbeitsortes. Wie können Unternehmen sicherstellen, dass die Zusammenarbeit im Team bei komplexen Themen weiterhin erfolgreich funktioniert, und gleichzeitig die damit einhergehenden organisatorischen Hürden abbauen, um dem Wunsch der Mitarbeiter nach Flexibilität nachzukommen?

Gibt es Funktionsbereiche in einem Unternehmen, die nicht für agile Methoden und Prozesse geeignet sind? Braucht man noch Hierarchien? Wer übernimmt letztendlich die Verantwortung und sorgt für die Zukunftssicherheit? Wie geht man der Gefahr der Selbstausbeutung um? 3.5 / 5 ( 6 votes )

Sollten Unternehmen bereits 2021 mit der Planung und Umsetzung von hybriden Arbeitswelten und der Workspace-Optimierung beginnen, oder ist es sinnvoller zu warten? Was könnten sinnvolle Alternativen sein?

Wie kann Zusammenarbeit im Kontext New Work aussehen, wenn interdisziplinäres, zeitlich variabeles (befristet, unbefristet) und hierarchieübergreifendes Arbeiten zur Lösung komplexer Probleme notwendig ist?

Kann Agiles Projektmanagement und SCRUM auch außerhalb der IT – vielleicht im Servicebereich – eingesetzt werden? Und was muss man beachten, um mögliche Blockaden der Kollegen zu verhindern.

Welche Regeln für den Arbeitsschutz gelten im Kontext New Work für die Arbeit im Büro und Zuhause? Kann man mit modernem Arbeitsschutz Zusammenarbeit und Performance fördern?