Teilnahmebedingungen für den delTas Award

1 – Wettbewerbsausrichtung

Das Unternehmen M8International GmbH, Bachstraße 01, 91341 Röttenbach, Germany, Tel.: +49 (0) 9131 81 61 35 Fax.: +49 (0) 9131 81 61 34, www.m8international.com, Amtsgericht Fürth Registernummer: HRB 13138, CEO Mark Steinkamp (nachfolgend: „Veranstalter“) veranstaltet den delTas Award, bei dem Ideen sowie deren (Teil)Realisierung überwiegend im Bereich des industriellen Strukturwandels prämiert werden. (nachfolgend: „Wettbewerb“). Informationen zum Wettbewerb sowie die Ausgangspunkte für Registrierung und Teilnahme finden sich auf der Wettbewerbswebseite, die unter https://d-eltas.de zugänglich ist.

2 – Annahme der Teilnahmebedingungen

Die Wettbewerbsteilnahme setzt voraus, dass jeder Teilnehmer die vorliegenden Teilnahmebedingungen, ihre Anhänge und ggf. Ergänzungen sowie die sonstigen im Webauftritt des Wettberwerbs also solche klar erkennbaren Wettbewerbsregeln zur Kenntnis genommen hat und vorbehaltlos annimmt.

Im Verlauf des Wettbewerbs können Ergänzungen und/oder Veränderungen der Teilnahmebedingungen vorgenommen werden. Diese werden wie Anhänge zu den vorliegenden Teilnahmebedingungen behandelt.

Jeder Verstoß gegen einen oder mehrere Punkte der vorliegenden Teilnahmebedingungen, ihre Anhänge und Ergänzungen bzw. Veränderungen (nachfolgend: „Teilnahmebedingungen“) zieht den Wettbewerbsausschluss nach sich. In diesem Fall erlöschen jegliche Gewinnansprüche.

3 – Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme am Wettbewerb ist jeweils innerhalb der auf der Webseite angegebenen aktuellen Wettberwerbsperiode möglich. Es gelten Datum und Uhrzeit der von den IT-Systemen des Veranstalters und/oder der von ihm beauftragten technischen Zulieferer aufgezeichneten Verbindungsdaten der Wettbewerbsteilnehmer.

Die Wettbewerbsteilnahme wird über eine vom Veranstalter unter der Internetadresse https://d-eltas.de bereitgestellten Internetseite (nachfolgend: „Internetseite“) ermöglicht.

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen gleich welcher Staatsangehörigkeit, Teams aus solchen natürlichen Personen sowie einzelne Entwickler oder Teams im Auftrag von Firmen oder anderen legalen Personen.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Veranstalters und sonstiger Unternehmen, die maßgeblich an der Durchführung und/oder Realisierung des Wettbewerbs beteiligt waren sowie deren unmittelbaren Familienangehörige.

Der Wettbewerbsteilnehmer bestätigt die Richtigkeit der von ihm gemachten Angaben. Sollte im Verlauf des Wettbewerbs eine Änderung der vom Wettbewerbsteilnehmer gemachten Angaben erforderlich werden, verpflichtet sich der Wettbewerbsteilnehmer, den Veranstalter davon in Kenntnis zu setzen.

Alle Kosten die dem Wettbewerbsteilnehmer durch seine Teilnahme und den Aufruf der Internetseite des Wettbewerbs entstehen (z.B. Kosten für selbst genutzte Technik, Verbindungskosten, Dienstleistungen jeglicher Art, Reisekosten), sind von diesem selbst zu tragen.

4 – Wettbewerbsregeln

Vorbemerkung:

Inhalt und Ziel des Wettbewerbs bestehen darin, Ideen sowie deren technische (Teil-)Realisierung zu sammeln, diese in einem definierten Prozess zu bewerten, und die bestbewerteten Beiträge innerhalb einer Wettbewerbsperiode zu prämieren. Dies dient unter anderem dazu, Innovationen  zu generieren und zugänglich zu machen sowie Ideengeber, Entwickler und Sponsoren des Wettbewerbs miteinander in Kontakt zu bringen.

Wettbewerbsbeiträge:

Beiträge können prinzipiell in diversen Formaten sinnvoll sein. Für jede Wettbewerbsperiode definieren die Veranstalter Kategorien und stellen dazu Regeln für die gewünschten und zulässigen Beitragsformate auf.

Für Kategorien, in welchen Dokumente eingereicht werden sollen, sind hierbei offene Formate mit der Möglichkeit zur plattformübergreifenden korrekten Darstellungen zu nutzen (beispielsweise PDF).

Ungenaue oder unvollständige Angaben bei der Anmeldung werden nicht berücksichtigt und führen zum Ausschluss von der Wettbewerbsteilnahme. Dies gilt insbesondere für Anmeldungen mit falscher oder unvollständiger Anschrift, bei Verstößen gegen die vorliegenden Teilnahmebestimmungen, bei Mehrfachanmeldungen und nicht fristgerechten Einreichungen.

5 – Ergebnisse

Die Beurteilung der Einreichungen erfolgt zweistufig.

Es erfolgt zunächst eine Beurteilung durch die Jury anhand der jeweils für die laufende Wettbewerbsperiode sowie die entsprechende Kategorie auf der Internetseite veröffentlichten Kriterienliste. Wenn eine Einreichung hierbei mindestens 60% der zu vergebenden Punkte erreicht, wird sie als Teil einer Shortlist auf der Internetseite veröffentlicht.

Sämtliche für das Voting registrierte Benutzer der Internetseite können nachfolgend bis zum Ende der Wettbewerbsperiode Punkte für Einreichungen auf der Shortlist vergeben.

Die Gewinner werden anhand der Kombination von durch die Jury vergebenen Punkten sowie denen aus dem Voting ermittelt, wobei diese jeweils zu 50% gewichtet werden.

Der jeweils aktuelle Stand des Votings ist über die Internetseite einsehbar.

Nach Ende der Wettbewerbsperiode und einer Überprüfung des Votings benachrichtig der Veranstalter die Gewinner mittels Email (Zeitpunkt). Er veröffentlicht nachfolgend oder parallel die Gewinner auf der Internetseite.

Der/die Gewinner gestattet/gestatten die Überprüfung seiner/ihrer Personalien. Die Aushändigung der Gewinne ist an die Vorlage von Ausweisdokumenten durch den/die Gewinner geknüpft, mit dem dieser/diese seine/ihre Volljährigkeit nachweisen kann/können.

Es gilt als ausdrücklich vereinbart, dass die in den IT-Systemen des Ausrichters und/oder des Dienstleisters gespeicherten Angaben Beweiskraft besitzen.

6 – Gewinne

Für die Gewinner in den Kategorien oder sonstige Gewinner können sowohl Geld- als auch Sachpreise ausgelobt sein. Diese werden jeweils für die laufende Wettbewerbsperiode klar auf der Internetseite aufgeführt.

Geldpreise werden durch den Veranstalter auf ein durch den oder die Gewinner angegebenes Bankkonto überwiesen. Es muss dabei eine SEPA-Überweisung möglich sein, und es dürfen der Überweisung keine rechtlichen Hindernisse (wie etwa Sanktionslisten) entgegenstehen. Der Veranstalter ist nicht verantwortlich für Probleme, die aufgrund unrichtiger oder lückenhafter Angaben der Gewinner entstehen.

Sachpreise werden durch die Sponsoren zur Verfügung gestellt und deren Zustellung bzw. Durchführung (etwa die Gelegenheit zu einem Pitch, ein Praktikum beim Sponsor) erfolgt durch den Sponsor. Der Veranstalter stellt hier nur den Kontakt zwischen Gewinner und Sponsor und trägt keine weitere Verantwortung.

7 – Geistiges Eigentum und andere Rechte

Die Teilnehmer am delTas Award behalten grundsätzlich alle geistigen Eigentumsrechte an den eingereichten Wettbewerbsbeiträgen. Es bestehen keinerlei Einschränkungen bezüglich ihrer Nutzung dieser Rechte – weder während des Wettbewerbs noch danach.

Die Zwecke des delTas Award erfordern es, dass die Teilnehmer dem Veranstalter sowie teils auch den Sponsoren und Partnern des delTas Award (zusammen “Berechtigte”) gewisse nicht-exklusive, limitierte Nutzungsrechte bezüglich geistiger Eigentumsrechte an den Wettbewerbsbeiträgen einräumen sowie in beschränktem Maß auch andere Rechte.

Grundsätzlich sind das solche, die den Berechtigten eine Kommunikation des Wettbewerbsbeitrags ermöglichen.

Diese Kommunikation kann über eine breite Anzahl an Kanälen erfolgen, einschließlich der Internetseite des Wettbewerbs, Veranstalter, Sponsoren und sonstiger Partner (“Benutzer”), in sonstige Marketingmaterialien der Benutzer, einschließlich Werbung, in Medienbeiträgen und Schulungsmaterialien.

Die Rechte für diese Kommunikation umfassen nicht-exklusive, zeitlich und geografisch unbeschränkte Nutzungsrechte an geistigem Eigentum für die nachfolgend gelisteten Materialien sowie eine Genehmigung der Nutzung dieser Materialien soweit sie Persönlichkeitsrechte oder andere Rechte der Teilnehmer tangieren. Genehmigungen hinsichtlich Persönlichkeitsrechte können hierbei für einen Zeitraum von 12 Monaten nach dem Ende der Wettbewerbsperiode in welcher die Teilnahme erfolgt ist nicht widerrufen werden, und ein Widerruf hat ausschließlich Auswirkung auf Verwendungen im Rahmen von neu erstellten Materialien.

Die obige Einräumung von Rechte und Genehmigungen erstrecken sich zunächst auf die Materialien, welche die Teilnehmer nach den Teilnahmebedingungen und sonstigen Anforderungen für die Teilnahme am Wettbewerb grundlegend sowie speziell zusätzlich für die Kategorie der Teilnahme einreichen müssen (wie etwa Informationen zu den Teilnehmern, die Set Card für eine Einreichung, erklärende Materialien, Screenshots von eingreichten Apps oder Text und Illustrationen in eingereichten Papers), oder welche diese darüber hinausgehend freiwillig eingereicht haben, ohne in diesem Zusammenhang explizit einer weiteren Verwendung zu widersprechen, weiter auch auf Materialien, welche vom Veranstalter im Einzelfall, beispielsweise für die Präsentation von Gewinnern, angefordert werden, sofern die Anforderung dies deutlich macht oder sich dies aus ihrer Natur offensichtlich ergibt.

Ein Widerspruch zur Verwendung bei freiwillig eingereichten Materialien kann in jeder Form erfolgen welche es für den Verantstalter bei Empfang der Materialien klar erkennbar macht, auf welche Materialien er sich erstreckt.

Die obigen Rechte und Genehmigungen schließen auch Rechte zur Bearbeitung solcher Materialien ein, insofern diese im Rahmen der jeweiligen Verwendung zweckdienlich ist und im Ergebnis keine Verfälschung darstellt oder sonst für die betroffenen Teilnehmer einen eindeutig nachteiligen Effekt hat.

Die Einräuming von Rechten erfolgt entgeltfrei.

Der Veranstalter weist ausdrücklich darauf hin, dass nach deutschem Recht generell kein Schutz an Ideen (wie solche zu neuen Geschäftsmodellen oder Apps) besteht. Mit der Kommunikation der Ideen der Teilnehmer an die Öffentlichkeit (nicht nur im Rahmen des delTas Award) kann jedermann diese im Normalfall selbst umsetzen, weiterentwickeln oder sonst nutzen.

Jeder Teilnehmer garantiert, dass er über die notwendigen Rechte verfügt, um die oben genannten Rechte einzuräumen bzw. Genehmigungen zu erteilen.

Die Verwendung von Materialien Dritter ist zulässig, soweit Teilnehmer über die notwendigen Rechte verfügen. Bezüglich Creative-Commons-lizenzierter Materialien muss dabei die Lizenz sowohl eine kommerzielle Nutzung als auch eine Bearbeitung erlauben. Die Verwendung von quelloffener Software ist unter den meisten etablierten Lizenzen unproblematisch, wobei in Zweifelsfragen eine rechtliche Abklärung durch die Teilnehmer anzuraten ist. Bei jeglicher Verwendung von Materialien Dritter ist eine Quellenangabe sowie eine Angabe der Lizenz oder sonstigen Berechtigung, unter welche diese erfolgt, notwendig.

Die Teilnehmer erklären mit ihrer Akzeptanz dieser Bestimmungen, dass sie die Berechtigten von jeglichen Ansprüchen Dritter welche diese aufgrund einer diesen Regelungen entsprechenden Nutzung von Materialien an die Berechtigten stellen sowie den sich hieraus ergebenden Kosten und potentiellen Schäden bei den Berechtigten freistellen.

8 – Haftung

Die Teilnehmer sind allein verantwortlich für ihre eigenen technischen Systeme, wie Rechner, Mobilgeräte, Sensoren oder Steueranlagen, welche sie für die Teilnahme am Wettbewerb sowie im Rahmen ihres Wettbewerbsbeitrags verwenden. Der Veranstalter ist nicht verantwortlich für negative Auswirkungen, welche sich durch die Interaktion mit der Internetseite ergeben.

Der Veranstalter garantiert nicht, dass die Internetseite und/oder der Wettbewerb unterbrechungsfrei funktionieren, dass sie frei von Fehlern sind und gegenenfalls festgestellte Fehler während der laufenden Wettbewerbsperiode behoben werden.

Der Veranstalter kann für mögliche Fehlfunktionen insbesondere technischer Art bei der Wettbewerbsteilnahme oder der Bestimmung des/der Gewinner nicht haftbar gemacht werden, insbesondere für den Fall, dass die Teilnehmer sich nicht in die Webseite einloggen und am Wettbewerb teilnehmen können. Der Veranstalter haftet insbesondere auch nicht für Schäden, welche sich aus der durch Teilnehmer verwendeten Technologie, ob durch die Teilnehmer erstellt oder von Dritten bezogen, ergeben.

Der Veranstalter haftet keinesfalls für eine verzögerte Zustellung des Gewinns/der Gewinne oder falls der/die Gewinner aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu verantworten hat, den/die Gewinn(e) nicht in Anspruch nehmen kann/können.

Die Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle und Schäden jedweder Art, die aus der Inanspruchnahme und/oder Nutzung der Gewinne resultieren. Dies wird von den Gewinnern ausdrücklich anerkannt.

9 – Persönliche Angaben

Für die Teilnahme am Wettbewerb sind einige persönliche Angaben der Teilnehmer zwingend erforderlich (Name, Vorname, Anschrift usw.).

Diese Angaben werden in einer elektronischen Datei gespeichert und für die Berücksichtigung der Einreichung, die Bestimmung der Gewinner und die Vergabe und Einlösung der Preise benötigt. Die Daten sind für die Veranstalter bestimmt und können an deren technische Dienstleister und an einen für den Versand der Preise zuständigen Dienstleister weitergegeben werden.

Bei Beiträgen, welche in die Shortlist aufgenommen werden bzw. bei Gewinnern werden darüber hinaus manche der persönlichen Angaben für die Kommunikation dieser Tatsachen, inklusive solcher Kommunikation durch Sponsoren und Partner, benötigt.

Dies schließt in jedem Fall den Namen der Teammitglieder sowie grundlegende Angaben zu ihrem beruflichen Hintergrund ein. Weitere Angaben werden im Einzelfall angefragt. Die Teilnehmer erklären, dass persönliche Informationen, welche durch sie im Rahmen von Kommunikationsmaßnahmen (inlusive Listing auf der Webseite, weiterreichenden Artikeln zu ihrem Beitrag, beruflichen Hintergrund oder anderen interessanten Aspekten, und Interviews) zur Verfügung gestellt werden ebenfalls durch den Veranstaler, Sponsoren und andere Partner kommuniziert werden dürfen.

Den Teilnehmern ist bewusst, dass eine Einwilligung hier für vergangene Kommunikation, insbesondere Veröffentlichungen in Print oder auf Webauftritten welche nicht der Kontrolle des Veranstalters unterliegen, nicht effektiv widerrufen werden kann.

Die Kommunikation der Shortlist, Gewinner sowie damit assoziierter weiterer Materialien ist prinzipiell auf Dauer angelegt. Der Veranstaler wird im Einzelfall auf Anforderung von Teilnehmern versuchen, die Verwendung von persönlichen Daten, insbesondere in der zukünftigen Kommunikation zu minimieren.

Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, durch Sponsoren sowie andere Partner kontaktiert zu werden. Sie können jederzeit zukünftigen Kontaktaufnahmen durch den Veranstalter, einzelne Partner oder Sponsoren sowie auch insgesamt, widersprechen. Der Veranstalter gibt eine solche generelle Erklärung an die jeweils aktuell mit ihm verbundenen Sponsoren und andere Partner weiter.

10 – Entscheidungen der Veranstalter

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die vorliegenden Teilnahmebedingungen jederzeit zu verändern und jedwede Entscheidung zu treffen, die nach seinem Ermessen für eine ordnungsgemäße Anwendung der Teilnahmebedingungen erforderlich ist. Dem Veranstalter steht es frei, auf welchem Weg er die Teilnehmer darüber informiert. Der Veranstalter behält sich ebenfalls das Recht vor, den Wettbewerb ohne Vorankündigung aufgrund von Ereignissen, die nicht in seiner Verantwortung liegen, insbesondere bei unvorhergesehenen Ereignissen und höherer Gewalt, zu verändern, zu verlängern, zu verkürzen, auszusetzen oder abzusagen. Der Veranstalter behält sich insbesondere das Recht vor, den Wettbewerb ggf. ganz oder teilweise für ungültig zu erklären, insbesondere falls sich herausstellen sollte, dass es im Rahmen der Wettbewerbsteilnahme oder der Ermittlung des Gewinners/der Gewinner zu Betrugsversuchen oder Fehlfunktionen jedweder Art, insbesondere technischer Natur, gekommen ist. In diesem Fall behält er sich das Recht vor, den/die Gewinn(e) nicht an die Urheber des Betrugsversuchs auszuhändigen und/oder juristische Schritte gegen die entsprechenden Personen einzuleiten.

11 – Geltendes Recht – Beilegung von Streitigkeiten

Die vorliegenden Teilnahmebedingungen unterliegen deutschem Recht. Eventuelle Beschwerden hinsichtlich der Funktion der Internetseite des Wettbewerbsverlaufs und der Gewinnzusendung sind in schriftlicher Form an die folgende Adresse zu richten

M8International Gmbh
Bachstraße 01
91341 Röttenbach
Deutschland

Die Widerspruchsfrist beträgt neunzig (90) Tage nach dem Ende der Teilnahmefrist an dem Wettbewerb wie in vorliegenden Teilnahmebedingungen angegeben.

Sollten dauerhaft Unstimmigkeiten hinsichtlich der Anwendung und Auslegung der vorliegenden Teilnahmebedingungen bestehen und nicht gütlich beigelegt werden können, werden jedwede Streitfälle gemäß den Regeln der Gerichtsstandsvereinbarung dem örtlich oder sachlich zuständigen Gericht in Erlangen zur Entscheidung vorgelegt.

12 – Vorrang der deutschen Version der Teilnahmebedingungen

Der Veranstalter kann zur Erleichterung des Zugangs Versionen dieser Teilnahmebedingungen in anderen Sprachen zur Verfügung stellen. Die deutsche Version dieser Teilnahmebedingungen bleibt hier bindend, und Teilnehmer können sich nicht auf etwaige Abweichungen in Versionen in anderen Sprachen berufen.